Menschlich nah - strategisch weit

Führungskräfte der Zukunft: Trends für 2024 und darüber hinaus

Ein Unternehmen im Jahr 2024 zu führen ist mit neuen Herausforderungen verbunden – lesen Sie hier, worauf Unternehmer in Zukunft besonders achten sollten.

Führungskräfte der Zukunft: Trends für 2024 und darüber hinaus

Ein Unternehmen im Jahr 2024 zu führen ist mit neuen Herausforderungen verbunden – lesen Sie hier, worauf Unternehmer in Zukunft besonders achten sollten.

Die Welt, in der Unternehmen agieren, unterliegt einem stetigen Wandel. Um mit dieser rasanten Entwicklung Schritt zu halten, müssen wir uns und unsere Unternehmen neu orientieren. Dies betrifft sowohl Organisationsstrukturen als auch Arbeits- und Lernmethoden. Eine effektive und zukunftsorientierte Kommunikation sowie eine moderne Führungskultur sind dabei besonders wichtig, um die Herausforderungen dieser dynamischen Zeit erfolgreich zu bewältigen.

Trends, die Unternehmen auf Dauer beeinflussen:

  • Digitalisierung
  • Künstliche Intelligenz
  • Agilität
  • Remote Work
  • Nachhaltigkeit
  • Diversität

Die Digitalisierung ist derzeit der größte Treiber für den Wandel. Durch digitale Technologien entstehen Innovationen und Geschäftsmodelle, während der Kunde eine ganz neue Einflusskraft erlangt. Information ist 24/7 zugänglich. Er kann bewerten und vergleichen, ist unabhängig von geografischen Grenzen. Diese neue Realität betrifft auch das Verhältnis zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Dank Remote Work und Cloud-Technologien können Arbeitgeber weltweit nach den besten Talenten suchen, während diese Talente nicht mehr auf einen bestimmten Standort beschränkt sind.

Veränderung in den Köpfen ist gefragt

Wenn Unternehmen in dieser digitalen Welt eine Zukunft haben wollen, brauchen sie flexible Mitarbeitende, die Veränderungen nicht nur akzeptieren, sondern sie als Chance begreifen und aktiv mitgestalten wollen. Sie müssen bereit und fähig sein, zu lernen, sich der digitalen Welt anzupassen und die bisher bekannte Komfortzone zu verlassen. Die Zeiten, in denen einmal erlernte Fähigkeiten und Berufe ein Leben lang Bestand hatten, sind vorbei. Stattdessen ist ein neues Mindset gefragt, das Mitarbeitende dazu inspiriert, über den Tellerrand hinauszuschauen und sie befähigt, ebenso agil wie flexibel über Fachgebietsgrenzen hinaus zusammenzuarbeiten.

Orientierung geben, Leitplanken setzen

Der permanente Change-Prozess, dem sich die Unternehmen gegenübersehen, erfordert von den Führungskräften, diesen Wandel nicht nur zu begleiten, sondern ihn aktiv zu fördern und mutig voranzugehen. Um Menschen dazu zu bewegen, ihre Denk- und Verhaltensweisen zu ändern, sind Ermutigung, Empathie, inspirierende Vorbilder und sichtbare Erfolge entscheidend. Es geht nicht um Technologie, sondern in erster Linie um Menschen. Sie müssen sich verändern.

Führungskräfte, Unternehmerinnen und Unternehmer sind nicht für jedes Detail im Change-Prozess zuständig. Was sie aber tun müssen:

  • die Notwendigkeit und die Dringlichkeit der Veränderung vermitteln,
  • das leuchtende Bild einer guten Zukunft zeigen,
  • Orientierung geben,
  • Ziele setzen und Etappensiege feiern,
  • Leitplanken setzen,
  • sich als Lotse für alle anderen betätigen,
  • offen, ehrlich und transparent kommunizieren.

Neue Erwartungen an Führung

Führungsarbeit stellt heute, mehr denn je, eine Herausforderung dar. In vielen Organisationen haben sich die Arbeitnehmer, besonders die jüngeren Generationen wie die Digital Natives, schneller an den Wandel angepasst als ihre Führungskräfte. Diese jungen Talente bringen eigene Erwartungen mit:

Sie fordern nicht nur flexible Arbeitszeiten und -orte, sondern auch Sinnhaftigkeit, Verantwortung, Entscheidungsbefugnisse, Förderung und Wertschätzung. Solche Ansprüche sind oft nicht mit traditionellen, hierarchischen Strukturen und einem Silodenken vereinbar, was eine Anpassung der Führungsstile und Unternehmenskulturen unumgänglich macht.

Führung beginnt bei Ihnen selbst

Management konzentriert sich traditionell auf das Organisieren von Aufgaben und Prozessen. Doch als Unternehmerinnen und Unternehmer, als Führungskräfte, liegt Ihre wahre Aufgabe darin, Menschen zu inspirieren und zu motivieren. Es geht vor allem darum, Barrieren sowohl in der Organisationsstruktur als auch in den Denkweisen zu überwinden. Ihr Ziel sollte es sein, Communitys und Netzwerke aufzubauen, anstatt starre Hierarchien zu bewahren. In dieser neuen Rolle sind Sie nicht nur Manager, sondern auch Gestalter von Veränderung und Innovation.

Damit Ihnen das gelingt, sollten Sie zuerst sich selbst, Ihre Handlungs- und Verhaltensmuster hinterfragen:

  • Bin ich ein Vorbild?
  • Stehe ich zu dem, was ich sage?
  • Verharre ich in alten Mustern?
  • Begegne ich den Mitarbeitenden wertschätzend und respektvoll?
  • Ermutige ich die Mitarbeitenden, sich weiterzuentwickeln?
  • Wie gehe ich mit Druck um?
  • Stehe ich zu meinen Fehlern?
  • Wie gehe ich mit Fehlern anderer um?

Niemand erwartet von einer Führungskraft, dass sie alles weiß und den Mitarbeitenden sagt, was sie zu tun haben. Sie müssen auch kein Digital Native sein. Wichtiger ist ein grundlegendes Verständnis davon, wie Digitalisierung Ihr Unternehmen beeinflusst und wie Sie diese zu Ihrem Vorteil nutzen können. Moderne Führung zeichnet sich vor allem durch die Fähigkeit aus, Glaubwürdigkeit nach innen und außen zu vermitteln, Empathie zu zeigen, aktiv zuzuhören, konstruktives Feedback zu geben, aus Fehlern zu lernen und das auch anderen zuzugestehen. Es geht darum, ein Entwickler und Förderer von Talenten zu sein und ein Umfeld zu schaffen, in dem Innovation und Wachstum gedeihen können.

Veränderung ist kein Selbstzweck, sondern für jedes Unternehmen überlebensnotwendig. Unternehmen, die alten Strukturen, Arbeits- und Denkweisen verhaftet bleiben, obwohl der Markt neue verlangt, werden langfristig nicht mehr erfolgreich sein. Sorgen Sie dafür, dass die notwendige Veränderung nicht an einer Führung scheitert, die erwartet, dass sich alle ändern, nur sie selbst nicht.

Beitrag teilen:
Unternehmer ORANGE

Unternehmer ORANGE

Social Networks
Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Beiträge

Mittelstand steht für Innovation mit Verantwortung

Der Nürnberger Unternehmer-Kongress und anschließende Neujahrsempfang der mittelständischen Wirtschaft bot den Teilnehmern aus dem Mittelstand ein wegweisendes Forum, um sich über innovative Ansätze und...

Trügt der Schein beim Gutschein?

Jeder kennt ihn, Schnäppchenjäger lieben ihn: Den Gutschein, Voucher oder Rabatt-Coupon. Ob bei der Urlaubsplanung, beim Einkaufen im Supermarkt oder neuerdings durch Influencer, die...

Newsletter

EINWILLIGUNG ZUR VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Mit Setzen des Hakens willige ich ein, dass MCD GmbH meine oben genannten Daten zur Bereitstellung von Informationen über die angefragten Anliegen verarbeiten und nutzen darf. Im Sinne des Artikels 6 Absatz 1b der Datenschutzgrundverordnung DSGVO handelt es sich hierbei um vorvertragliche Maßnahmen.

Meine Einwilligung erfolgt freiwillig und ist für die Zukunft jederzeit widerrufbar. Eine Nichterteilung der Einwilligung bzw. deren Widerruf führt dazu, dass MCD GmbH keine vorvertraglichen Leistungen erbringen kann. Weitere Informationen wie z.B. meine Betroffenenrechte gemäß Artikel 15 bis 22 der DSGVO oder Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme (z.B. zum Widerruf meiner Einwilligung zur Datenverarbeitung) finde ich in der Datenschutzerklärung.

Newsletter

Du erhältst in Kürze eine E-Mail von uns. Bitte klicke auf den dort vorhandenen Link, um dein Newsletter-Abonnement abzuschließen.