Menschlich nah - strategisch weit

Appreciative Inquiry – Positive Veränderungen im Team gestalten

Wie Du mit AI positive Veränderungen in Deinem Unternehmen in Gang setzt.
© vegefox.com/ stock.adobe.com

Appreciative Inquiry – Positive Veränderungen im Team gestalten

Wie Du mit AI positive Veränderungen in Deinem Unternehmen in Gang setzt.

„Appreciative Inquiry“, kurz AI, lässt sich am treffendsten mit dem Begriff „Wertschätzende Befragung“ übersetzen.  AI wurde in den 1990er Jahren von David Cooperrider als Ansatz für Veränderungsprozesse entwickelt und ist zugleich Instrumentarium und Philosophie.

Der Ansatz geht von der Grundannahme aus, dass sich die Wahrnehmung des Arbeitsumfeldes entscheidend auf die Leistung der Mitarbeiter, den Einsatz ihrer Kompetenzen und ihre Motivation auswirkt. Dabei ist es wichtig, wie Mitarbeiter ihre Führungskräfte sehen. Denn Dein Team arbeitet nur so gut, wie Du als Vorgesetzter sie einschätzt. Gibst du ihnen das Gefühl, sie seien durchschnittlich, werden sie auch nur durchschnittliche Ergebnisse liefern. Hebst Du jedoch ihre Stärken hervor, laufen sie zu Hochform auf.

Kerngedanke von AI ist die Idee, dass Veränderungen am besten gelingen, wenn man möglichst viele Ressourcen aus der eigenen Organisation bzw. dem eigenen System dafür nutzen kann. Richte also Deinen Fokus ausschließlich auf die Stärken, die Dein Unternehmen und Dein Team auszeichnen. Rufe Dir die besten Leistungen aus der Vergangenheit ins Gedächtnis und knüpfe an die guten Erinnerungen an.

Jeder Mensch, jedes Team und jede Organisation entwickeln sich immer in die Richtung, auf die sie ihre Aufmerksamkeit richten. Der Fokus auf das Positive bietet Raum für Veränderung.

Die 4 Schritte im „Appreciative Inquiry“ Prozess:

Du als Führungskraft legst das Kernthema fest und formulierst ein positives Ziel.

© Hans-Jürgen Löwl / VBC

So könnte Dein Interviewleitfaden aussehen:

Entdecken

Fragenblock 1
Wie wird das Unternehmen wahrgenommen?
Was sind Deine Beweggründe und welche Eindrücke hast Du?
Was schätzt Du an Dir, an der Organisation, an Deiner Arbeit?

Fragenblock 2
Fragen zum Kernthema

Fragenblock 3
Fragen zur Zukunft der Organisation

Erfinden

Lass Deine Mitarbeiter Wünsche vortragen und Visionen entwerfen, wo die jeweiligen Entwicklungen hingehen sollen.

Entwerfen

 Wandle Visionen in konkrete Aussagen um.

Entfalten

Vereinbare konkrete Schritte und Maßnahmen.

Nun kann Dein Veränderungsprozess beginnen!

Beitrag teilen:
Hans-Jürgen Löwl

Hans-Jürgen Löwl

Social Networks
Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Ähnliche Beiträge

Mittelstand steht für Innovation mit Verantwortung

Der Nürnberger Unternehmer-Kongress und anschließende Neujahrsempfang der mittelständischen Wirtschaft bot den Teilnehmern aus dem Mittelstand ein wegweisendes Forum, um sich über innovative Ansätze und...

Newsletter

EINWILLIGUNG ZUR VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Mit Setzen des Hakens willige ich ein, dass MCD GmbH meine oben genannten Daten zur Bereitstellung von Informationen über die angefragten Anliegen verarbeiten und nutzen darf. Im Sinne des Artikels 6 Absatz 1b der Datenschutzgrundverordnung DSGVO handelt es sich hierbei um vorvertragliche Maßnahmen.

Meine Einwilligung erfolgt freiwillig und ist für die Zukunft jederzeit widerrufbar. Eine Nichterteilung der Einwilligung bzw. deren Widerruf führt dazu, dass MCD GmbH keine vorvertraglichen Leistungen erbringen kann. Weitere Informationen wie z.B. meine Betroffenenrechte gemäß Artikel 15 bis 22 der DSGVO oder Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme (z.B. zum Widerruf meiner Einwilligung zur Datenverarbeitung) finde ich in der Datenschutzerklärung.

Newsletter

Du erhältst in Kürze eine E-Mail von uns. Bitte klicke auf den dort vorhandenen Link, um dein Newsletter-Abonnement abzuschließen.